Kontakt
Navigation
News der Branche

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Info Erkältungsbad - Ab in die Wanne
Die Grippewelle 2019 steht in den Startlöchern. Wappnen Sie sich mit Wissen zum Erkältungsbad! Mehr

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Info TOTO
Neue Automatikarmatur von TOTO. Mehr


Durchlauferhitzer für die Küche

Die Warmwasserbereitung für die Küche ist abhängig von den Anforderungen: Für einfaches Abspülen, zum Kochen und zum Abwaschen von Nahrungsmitteln kann zum Beispiel ein kleiner Mini-Durchlauferhitzer völlig ausreichend sein.

Wenn Sie keine allzu großen Mengen an Warmwasser benötigen, bieten sich in einer Küche durchaus auch kleine Durchlauferhitzer an, die bequem in einem Unterschrank versteckt werden können. Um möglichst wenig Wärmeenergie zu verlieren, sollte sich dabei der Installationsort unmittelbar in der Nähe der Wasserzapfstelle befinden. Bei längeren Wegen verbleibt beim Zudrehen des Wasserzuflusses viel Restwasser in der Leitung.

Beim erneuten Aufdrehen erhalten Sie somit erst das abgestandene kalte Wasser aus der Leitung zwischen Zapf­stelle und Durch­lauf­erhitz­er, bis dann später wieder warmes Wasser nachströmt. Zusätzlich zur Energieverschwendung vergeuden Sie also durch einen falsch gewählten Standort also auch Zeit und Wasser.

Durchlauferhitzer

Bildquelle: STIEBEL ELTRON

Elektronischer Mini-Durchlauferhitzer

Der große Vorteil von Mini-Durchlauferhitzer ist, dass Sie einfach mit einer Steckdose betrieben werden können. Sie können direkt an einer Küchenarmatur angeschlossen werden und bieten somit eine kostengünstige Art und Weise, um an Warmwasser zu kommen. Um Speise- und Fettreste gut von gebrauchtem Geschirr abzulösen, sind Wassertemperaturen um die 60°C ratsam. Das Gerät sollte, abhängig von Ihren Anforderungen, also eine gewisse Leistung aufweisen können. Gerade bei Mini-Durchlauferhitzern sollte ein besonderes Augenmerk darauf geworfen werden. Im Gegensatz zu größeren Modellen, die nicht per Steckdose betrieben werden können, bieten die kleinen Varianten weniger oder gar keine Möglichkeiten, um die Temperatur zu regulieren. Es wird einfach immer die, abhängig von der Leistung, maximal mögliche Gradzahl ausgeliefert. Um geringere Temperaturen an Warmwasser zu erhalten ist dann ein Beimischen von Kaltwasser nötig, was ggf. etwas Zeit, Wasser und Energie kostet.

Elektronischer Durchlauferhitzer

Größere Modelle bieten meistens komfortable Möglichkeiten an, um die Temperatur zu regeln und können zudem mit hoher Leistungen glänzen. Geräte mit vollelektronischer Steuerung sind sogar in der Lage konstant hohe Temperaturen zu liefern. Für den Anschluss eines Durchlauferhitzers ist Starkstrom erforderlich. Da in den meisten Küchen nur ein Anschluss dieser Art vorhanden ist und ein Backofen ebenfalls Starkstrom benötigt, kann eine sogenannte Lastumschaltbox installiert werden. Dadurch können beide Geräte gleichzeitig betrieben werden. Das Legen eines zweiten Starkstromanschlusses ist nicht zwingend nötig. Die Lastumschaltbox stellt den Starkstrom immer dem Gerät zur Verfügung, welches gerade in Betrieb ist. Wenn Sie Warmwasser benötigen, bekommt der Durchlauferhitzer den Strom. Sollte der Backofen während dieser Zeit laufen, wird dieser während der kurzen Periode der Wasserentnahme kurz deaktiviert. Das kurzzeitige Abschalten des Ofens ist in der Regel kaum zu bemerken und beeinträchtigt den Backvorgang nicht.

Durchlauferhitzer

Bildquelle: Bosch Junkers

Oder doch lieber ein Warmwasserspeicher?

Diese Frage können Sie nur selber beantworten. Die Vorteile sind mögliche Wassertemperaturen von bis zu 85°C und Sie können viel schneller auf größere Mengen an Heißwasser zugreifen. Um jedoch diesen Luxus zu bieten zu können, hält ein Warmwasserspeicher das Wasser permanent auf über 60°C, was konstant Energie kostet. Wenn Sie beim Entnehmen des Wassers geringere Temperaturen wünschen, müssen Sie dementsprechend kaltes Wasser beimischen. Warmwasserspeicher gibt es in Ausführungen von 5-75 Litern Speicherkapazität.

Zusätzliche Tipps für Sie

  • Einzelne Kleindurchlauferhitzer eignen sich für Zapfstellen, die weiter vom Warmwassererzeuger entfernt liegen oder selten benutzt werden.
  • Große Durchlauferhitzer eignen sich als Gruppenversorger für mehrere, dicht beieinanderliegende Zapfstellen.
  • Vollelektronische Durchlauferhitzer eignen sich für mehrere, dicht beieinanderliegende Zapfstellen, an denen gleichzeitig warmes Wasser benötigt wird.
  • Hier finden Sie weitere Informationen und aktuelle Produkte zu diesem Thema
  • Warmwasser

    Informationen über Warmwassergeräte von Junkers. Mehr.

    STIEBEL ELTRON

    Produkte von STIEBEL ELTRON

    Entdecken Sie Markenqualität der Extraklasse: mit Produkten von STIEBEL ELTRON. Mehr


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG