Kontakt
Navigation
News der Branche

Info Zuschussförderung wieder möglich!
Die Geldzuschuss-Förderung bei der KfW für den Bereich Barrierenabbau ist jetzt wieder möglich. Mehr

Tipp WOW!!! Das sind die Badtrends 2019!
Was ist in in diesem Jahr? Wir zeigen es Ihnen. Entdecken Sie schon jetzt die Hersteller-Trends 2019. Mehr

Info Der Badkonfigurator
In unserem Badezimmer-Konfigurator begleiten wir Sie Schritt für Schritt bei der Planung Ihres neuen Bades. Mehr

Info Erkältungsbad - Ab in die Wanne
Die Grippewelle 2019 steht in den Startlöchern. Wappnen Sie sich mit Wissen zum Erkältungsbad! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neuheiten im Fokus
Jetzt aktualisiert: Ausgewählte Produktneuheiten einiger Markenhersteller vorgestellt in unterhaltsamer Videoform. Mehr

Info Moderne Thermostate
Moderne elektronische Thermostate: Bereits jetzt umrüsten, um in den kälteren Monaten komfortabel Geld zu sparen. Mehr

Info KALDEWEI
Viele interessante Inhalte zum Thema: 100 Jahre Kaldewei. Mehr


VitrA Technologie
Ästhetische Konzepte mit ausgeklügelter Technologie vereinen

Ausgehend von der Jahrtausende alten anatolischen Tradition keramischer Kunst, versteht es VitrA, anspruchsvolle ästhetische Konzepte mit ausgeklügelter Technologie zu vereinen. Das Ergebnis sind neu definierte Beziehungen zwischen Wasser und Mensch und die Wiederentdeckung des Bades.

Quelle: VitrA-Bad

AutoClean

Quelle: VitrA-Bad

Die Zukunft der Bad-Hygiene – schon heute: AutoClean ist die revolutionäre, intelligente und benutzerfreundliche Sauberkeits-Technologie von VitrA Bad. Diese Innovation erspart die aufwendige manuelle Reinigung und eignet sich daher nicht nur für Sanitärbereiche in Gastronomie und Hotellerie, sondern auch im Privatbad. AutoClean ist sowohl für das Dusch-WC V-care, als auch für den Metropole AutoClean-Waschtisch mit Sensorsteuerung verfügbar.

Die Benutzung ist genial einfach, wie der Metropole AutoClean-Waschtisch zeigt: Unmittelbar am Waschtisch befindet sich der VitrAfresh Reinigungsmittelspender (ein kleiner Zugang mit Deckel) und die dazugehörige Sensorsteuerung. Der Reinigungsmittelbehälter ist unter dem Waschtisch verbaut und kann mit 1 L Reinigungsmittel gefüllt werden. Per Sensor beginnt die automatische Reinigung, bei der das System etwa 5-10 ml Reinigungsmittel mit 1 Liter Wasser vermischt. Dank einer kaum wahrnehmbaren Rille im oberen Bereich der Keramik wird der Waschtisch komplett, schnell und gründlich mit einem Gemisch aus Wasser und Spülmittel gereinigt.

V-care

Quelle: VitrA-Bad

Die Herausforderung bei der Entwicklung eines Dusch-WCs besteht darin, innovative Technologie, maximalen Komfort, kompromisslose Funktionalität und ästhetisches Design harmonisch zu verbinden. Mit V-care wird VitrA diesem Anspruch mehr als gerecht. Das minimalistisch klare Design ist in Zusammenarbeit mit der NOA Design Group entstanden.

Bei der Produktgestaltung standen klare Linien und purer Minimalismus im Vordergrund – so fügt sich das VitrA Bad Dusch-WC perfekt in das bestehende Sortiment ein. Passgenaue Aussparungen in der Keramik sorgen dafür, dass alle technischen Bestandteile inklusive Filter und Düsen verborgen sind und optisch nicht auffallen. Das Dusch-WC gibt es in zwei Ausführungen: Als Einsteigermodell V-care Basic und in der Luxus-Variante V-care Comfort mit weiteren Funktionen.

VitrAflush 2.0

Quelle: VitrA-Bad

Mit VitrAflush 2.0 bringt VitrA eine erneute deutliche Optimierung der spülrandlosen Technik auf den Markt. Für gesteigerte Spülergebnisse, optimale Hygiene und eine günstige Spülverteilung wurden Funktion und Formgebung angepasst. Bei VitrAflush 2.0 ermöglichen die verbesserte Wasserführung an der Keramik und die veränderte Strömung eine Flächenbespülung, die das Becken rundum wäscht. Die beiden seitlichen Ausgänge des Spülverteilers haben eine neue Formgebung erhalten.

Unabhängig von Spülkastenhersteller oder Bauhöhe sind nun angepasste Volumenströme möglich: Ist der Spülstrom zu schwach oder zu stark, kann dieser nun einfach über den Spülverteiler schnell manuell eingestellt werden. Zur unkomplizierten Reinigung ist das Element leicht abnehmbar. Auch ohne Rand kein Überspritzen bei VitrAflush 2.0: Das revolutionäre Spülsystem mit dem Spülverteiler aus Crastin sorgt dafür, dass das Spülwasser in drei Richtungen gelenkt wird. In Kombination mit einer glatten Oberfläche oder Glasur wird ein um 95% verringertes Bakterienwachstum erreicht. Dies bestätigt der Bakterien-Test, der 2013 an der Akdeniz Universität in Istanbul durchgeführt wurde.

VitrA Hygiene

Quelle: VitrA-Bad

Wasser bedeutet Leben – nachhaltige WC-Hygiene

Durch den Verzicht auf einen Spülrand bietet VitrAflush 2.0 einen gehobenen Komfort und mehr Hygiene. Ohne den Spülrand können sich geruchsintensive Keime und Bakterien kaum festsetzen, sondern werden durch die Spülströme einfach weggespült. WC-Enten gehören damit der Vergangenheit an – die Umwelt wird geschont. Das bedeutet weniger Putzmittelbedarf und eine Zeitersparnis im Alltag, ganz gleich ob in Privathaushalten, öffentlichen Einrichtungen, Hotels oder in der Gastronomie.

VitrAclean

Quelle: VitrA-Bad

VitrAclean ist ein spezielles Beschichtungsverfahren, das die Oberflächenspannung der Sanitärkeramik erhöht, so dass Schmutz einfach mit ein wenig Wasser abgespült werden kann. Mit dieser einzigartigen Technologie wird die Entstehung von lästigen Kalkablagerungen und anderen Flecken deutlich vermindert.

  • Wasser und Stoffe, die sich an der Oberfläche absetzen können, perlen durch die VitrAclean Beschichtung einfach ab.
  • VitrAclean erhöht den Kontaktwinkel zwischen Wasser und Keramikoberfläche.
  • Einfachere Reinigung als bei herkömmlicher Beschichtung
  • Anwendbar für alle Arten von Waschbecken, WCs und Bidets.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG